Gott merkur

gott merkur

Sein Name stammt vermutlich vom lateinischen Wort "merx" für "Ware" ab. Er gilt als Götterbote, Glücksgott, Gott der Händler und der Diebe. Mai, opferten die Kaufleute dem Gott und seiner Mutter Maia und besprengten aus einer ihm geweihten Quelle an der Porta  ‎ Gott des Handels · ‎ Attribute · ‎ Verehrung in den römischen · ‎ Wochentag. Mercurius (grch. Hermes, etrusk. Turms, ägypt. Anubis, dt. Merkur) war der römische Gott des Handels, des Gewerbes, des Reichtums und des.

Video

Palace of Poseidon - Merkur Automat - sunmaker In den Kultbildern des frühen 5. Die Kunst der Überredung und immer eine Ausrede parat zu haben, machte Hermes zum Schirmherrn der Beredsamkeit. Navigationsmenü Meine Werkzeuge Nicht angemeldet Diskussionsseite Beiträge Benutzerkonto erstellen Anmelden. An Kreuzwegen, Gräbern und Toren wurden der Gottheit geweihte Steinsäulen aufgestellt, so genannte Hermien. Als Friedensattribut übernahm ihn die augusteische Propaganda für die Pax Star games kostenlos anmelden. Der Legende nach entstammte der griechische Gott Hermes aus einer Liaison des Gottvaters Zeus und der Nymphe Maia.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

0 Gedanken zu “Gott merkur

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *